Edit Template

AGB

Edit Template

Honorar und Faktoren, die das Honorar beeinflussen

Aufbau des Honorars

Grundsätzlich rechne ich nach der Anzahl in der PDF gesetzten indexierbaren Seiten ab. Zu den indexierbaren Seiten gehören in der Regel Einleitung, Kapitel, Seiten mit Fußnoten und Seiten mit Abbildungen. Auf Wunsch können auch andere Teile der Publikation, wie Vorwort und Anhänge, indexiert werden.

In Einzelfällen kann ich entscheiden nach Anzahl der Wörter abzurechnen. Zum Beispiel, wenn

  • der größte Teil des Buches aus Abbildungen besteht (weniger Arbeitsaufwand), oder
  • wenn sich nach dem Probedruck ergibt, dass ein ausgefallenes Buchformat oder aufgrund einer kleinen Schriftart wesentlich mehr Wörter auf eine Seite stehen als normal (mehr Arbeitsaufwand)

Eine PDF-Seite mit Zeilenabstand 1 enthält im Durchschnitt etwa 400-500 Wörter.

Ein Honorar ab 5,00 € pro gesetzter indexierbarer Seite oder 13,50 € pro 1.000 Wörter kann als erster Anhaltspunkt dienen (Stand 2023). Diese Gebühr gilt für wissenschaftliche Texte mit einem einzigen kombinierten Sach-, Namens-, Orts- und Titelregister.

Im Honorar sind bis zu zwei Stunden für die Bearbeitung eventueller Änderungen am Index nach der Abgabe auf Wunsch des Autors enthalten. Alle Arbeiten, die über diese zwei Stunden hinausgehen, werden mit einem Stundensatz von 60 € berechnet.

Das Honorar umfasst die Überprüfung des gesetzten Indexes vor dem Druck.

Ein Aufschlag wird fällig, wenn das Register aufgrund von Änderungen an den Korrekturfahnen während oder nach dem Indexierungsprozess geändert werden muss (z. B. bei verrutschten Seiten- oder Fußnotennummern). Dieser Zuschlag wird mit dem Stundensatz von 60 € berechnet.

Einflussfaktoren auf die Höhe des Honorars

Die folgenden Faktoren können zu einem höheren oder niedrigeren Honorar führen:

  • Komplexität des Textes
  • Art des benötigten Registers (einziges kombiniertes Register oder mehrere separate Register)
  • Detaillierungsgrad der Indexierung
  • Buchformat/Seitengröße
  • Dichte und Größe der Schriftart
  • Ein- oder mehrsprachige Texte
  • Art und Umfang der Diakritika und andere Sonderzeichen im Text
  • Außergewöhnliche Anforderungen an die Stilvorlagen
  • Zeitaufwand für eventuelle zusätzliche Recherchen (z.B. wenn viele Personen, Ereignisse usw. nicht mit ihrem eigenen Namen erwähnt werden oder unter verschiedenen Namen im Text vorkommen)
  • Extrem knappe Abgabetermine und die Notwendigkeit außerhalb der Bürozeiten zu arbeiten
  • Änderungen im Probedruck während des Indexierungsprozesses oder nach der Abgabe des Registers


Vorgefertigte Listen von Schlüsselwörtern sparen keine Zeit oder Geld

In der Annahme, dass dies Zeit und Geld spart, rät Ihnen Ihr Verlag vielleicht eine Liste von Schlüsselwörtern und Namen zu erstellen, zu denen der Indexierer “nur” noch die passenden Seitenverweise finden muss. Leider ist in neun von zehn Fällen das Gegenteil der Fall, und der Indexierer wird mehr Zeit benötigen, als wenn sie/er den Index von Grund auf neu erstellt. Außerdem entgeht dem Indexierer bei dieser Methode weitgehend der Kontext des Textes, so dass er wichtige Querverweise usw. übersehen könnte. Das Ergebnis ist ein Index von minderer Qualität und höheren Kosten für Sie. Wenn Sie oder Ihr Verlag darauf bestehen, auf diese Weise zu arbeiten, beachten Sie bitte, dass ich diese Arbeit dann nach Stundensatz abrechne (55 €/Stunde, Stand 2023).

Individuelles Angebot und Gültigkeitsdauer der Angebote

Kontaktieren Sie mich bitte für ein maßgeschneidertes Angebot. Hier geht es zum Kontaktformular. Angebote sind sechs Monate lang gültig.

Benötigte Informationen

Informationen, die ich im Vorfeld von Ihnen benötige

Bevor ich Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse zugeschnittenes Angebot vorlegen kann und mich für Ihren Auftrag verpflichte, bitte ich Sie, mir die folgenden Informationen zukommen zu lassen:

  • Titel, Autor(en), Verlag und Thema
  • Art der Publikation und deren Zielgruppe
  • Einige Beispielseiten, wie das Inhaltsverzeichnis und die Einleitung oder ein Beispielkapitel, idealerweise aber das Manuskript in seinem aktuellen Zustand
  • Geschätzte Anzahl der indexierbaren Seiten/Wörter
  • Art des benötigten Registers (einziges kombiniertes Register oder mehrere separate Register)
  • Anweisungen für die Stilvorlagen von Ihrem Verlag (falls keine vorhanden sind, verwende ich die britischen Normen – BS ISO 999:1996 / BS 1749:1985).
  • Maximal zulässige Seitenzahl/Umfang für den Index.
  • (Voraussichtlicher) Liefertermin für den ersten Probedruck.
  • (Voraussichtlicher) Abgabetermin für das Register.
  • Format des Registers (RTF-Datei, Word-Datei, PDF-Datei…).
  • Vorherige Bestätigung, dass Ihr Verlag keine eingebettete Indexierung (’embedded indexing’) verlangt, da ich diesen Service derzeit nicht anbiete.

Was ich nicht von Ihnen benötige, ist eine Liste mit Schlüsselwörtern. Falls Sie mir diese trotzdem zur Verfügung stellen, verwende ich sie nur, um im Nachhinein zu überprüfen, ob ich keine wichtigen Registereinträge übersehen habe.

  •  

Planung und Lieferung Ihres Registers

Informieren Sie mich und halten Sie mich über Ihre Planung auf dem Laufenden

Sobald Ihr Manuskript von einem Verlag angenommen worden ist, werden Sie sich wahrscheinlich auf die Suche nach einem Indexierer machen. Zu diesem Zeitpunkt ist die tatsächliche Verfügbarkeit des ersten Probedrucks wahrscheinlich noch ziemlich ungewiss. Ich werde Sie um einen voraussichtlichen Termin bitten und Ihre Arbeit in meinen vorläufigen Zeitplan aufnehmen. Bitte beachten Sie, dass ich zu diesem Zeitpunkt noch keinen festen Zeitraum für Ihr Werk festlegen kann. In dieser Phase des Veröffentlichungsprozesses können sich die Veröffentlichungspläne noch extrem verschieben, und erhebliche Verzögerungen auf Verlags- oder Autorenseite sind keine Ausnahme. Aus diesem Grund ist es wichtig, dass Sie mich auf dem Laufenden halten, sobald es größere Fortschritte bei der Veröffentlichung Ihres Buches gibt.

Irgendwann wird Ihnen Ihr Produktionsredakteur einen konkreteren Termin für die Lieferung des ersten Probedrucks nennen. Erst dann kann ich Ihnen einen festen Zeitraum reservieren.

Vorausgesetzt, dass Ihr Probedruck zum vereinbarten Zeitpunkt eintrifft, beginne ich mit der Indexierung nach Erhalt des ersten oder zweiten Probedrucks.

Enthält eine Publikation viele Abbildungen oder sind zwischen dem ersten und zweiten Probedruck größere Textkorrekturen oder Änderungen der Seitennummerierung zu erwarten, kann es ratsam sein, mit der Indexierung bis zur Verfügbarkeit des zweiten Probedrucks zu warten. Auf diese Weise werden im Nachhinein zusätzliche Arbeiten für mich und zusätzliche Kosten für Sie vermieden.

Verzögerungen bei der Verfügbarkeit von Proofs

Falls sich der vereinbarte Liefertermin für den Korrekturabzug erheblich verzögert, kann es sein, dass ich Ihr Projekt umplanen muss, wenn die Verzögerung zu Konflikten mit späteren geplanten Arbeiten für andere Kunden führt. Bei extrem langen Verzögerungen kann es sein, dass ich meinen Preis an die Inflation anpassen muss oder im schlimmsten Fall Ihren Auftrag ganz stornieren muss. Sollte letzteres der Fall sein, werde ich natürlich mein Bestes tun, um Ihnen bei der Suche nach einem anderen Registerersteller zu helfen.

Bearbeitungszeit

Das Herstellen von Registern ist eine geistig intensive Arbeit. Sie erfordert ein hohes Maß an Konzentration und Energie. Die meisten Indexer arbeiten daher nicht acht Stunden am Stück. Im Durchschnitt, aber das hängt wirklich vom Text ab, sollten Sie mit einer Woche Durchlaufzeit pro 100 Seiten rechnen. Darin enthalten sind das Herstellen des Registers und die Bearbeitung des Registers. Letzteres sollte nicht unterschätzt werden, da es je nach Publikation 30-40% der Arbeit ausmachen kann. 

Bitte stellen Sie sich darauf ein, dass ich Sie während des Prozesses kontaktieren werde, falls ich Fragen zum Thema, zu den Namen usw. habe.

Lieferung Ihres Registers

Ich erstelle das Register auf der Grundlage des gesetzten ersten oder zweiten Probedrucks (in der Regel als PDF-Datei übermittelt). Ich erstelle das Register in einer speziellen Indexierungssoftware und sende Ihnen das Register nach Fertigstellung als RTF-Datei zu.

Manche Verlage verlangen einen eingebetteten Index (’embedded index’), aber diesen Service biete ich im Moment nicht an. Bevor Sie mich also mit Ihrem Index beauftragen, sollten Sie mit Ihrem Verlag abklären, ob dies in Ordnung ist!

Überprüfung Ihres Registers

Nach Erhalt des Registers gehen Sie ihn bitte gründlich durch. Falls Änderungen erforderlich sind, fügen Sie diese bitte als Kommentare in die Datei ein und senden Sie die Datei an mich zurück. Bitte ändern oder löschen Sie keine Registereinträge selbst. Einige Korrekturen können sich auf andere Registereinträge oder Querverweise auswirken. Ich verwende eine spezielle Indexierungssoftware, die es mir ermöglicht, kleine Änderungen effizient zu bearbeiten, ohne dass die Gefahr besteht, dass durch das Löschen oder Ändern von Registereinträgen, z.B. Querverweise oder Doppeleinträge nicht mehr stimmen.

Sobald das Register im endgültigen Probedruck gesetzt ist und an den Drucker geht, senden Sie mir bitte das gesetzte Register noch einmal zu, damit ich überprüfen kann, ob alles korrekt gesetzt wurde.

Rechnungstellung, Urheberrecht und Feedback

Rechnungsstellung und Zahlung

  • Die Rechnungsstellung erfolgt in Euro (€). Etwaige Wechsel- oder Bankkosten gehen zu Lasten des Kunden.
  • Gemäß § 19 Abs. 1 Umsatzsteuergesetz bin ich als Kleinunternehmer von der Umsatzsteuer befreit. Daher berechne ich keine Umsatzsteuer und habe ich keine Umsatzsteuer-Identifikationsnummer. Ein Hinweis auf diese Klausel wird auf Ihrer Rechnung vermerkt sein. Sollten Sie die Angabe Ihrer Umsatzsteuer-Identifikationsnummer auf der Rechnung benötigen, teilen Sie mir dies bitte mit.
  • Die Zahlung ist spätestens 14 Tage nach dem Rechnungsdatum fällig.
  • Bei Projekten, die länger als einen Monat dauern, kann ich eine Zwischenzahlung verlangen.

Manchmal stellen mir Kunden ein kostenloses Exemplar des von mir indexierten Buches zur Verfügung, was ich sehr zu schätzen weiß!

Urheberrecht

Obwohl Sie das Recht erwerben, das von mir erstellte Register zu veröffentlichen, beachten Sie bitte, dass ich das Urheberrecht beanspruche. Schließlich ist ein professionelles Register ein kreatives Produkt, hinter dem eine ganze Denkweise steckt. Ich bitte Sie daher, keine Änderungen an dem Register ohne meine Zustimmung vorzunehmen und das Register nicht unter eigenem oder einem anderen Namen zu veröffentlichen. Ich würde mich freuen, wenn mein Name in Ihrem Buch erwähnt wird, zum Beispiel unter dem Index, im Inhaltsverzeichnis, im Impressum und/oder in den Danksagungen.

Ihr Feedback

Es ist mir sehr wichtig zu wissen, ob meine Kunden mit meiner Arbeit zufrieden sind, daher ist Ihr Feedback sehr willkommen. Wenn Sie mit der Qualität meine Dienstleistungen zufrieden sind, würde mich das natürlich sehr freuen. Sind Sie jedoch der Meinung, dass es Raum für Verbesserungen gibt, sagen Sie es mir bitte ehrlich. Daraus kann man lernen.

Ich stelle das Feedback meiner Kunden gerne auf meine Webseite. Wenn Sie es vorziehen, dass Ihr Feedback dort nicht veröffentlicht wird, geben Sie mir bitte Bescheid.

Edit Template